Apistogramma agassizii

Apistogramma_agassizii

 

Der Agassiz-Zwergbuntbarsch ist wohl eine der bekannteren Arten unter den Apistogramma. Das hat er wohl auch seinem Polychromatismus, seiner vielen Farbmorphen, zu verdanken.

Es gibt etliche Farbvarianten die durch intensive Zucht entstanden sind. Aber auch die Natur hat sehr viele Standortvarianten hervor gebracht, welche nach meiner Meinung eigentlich schon schön genug sind. Geschmackssache halt!

In der Haltung ist der Agassizii nicht wirklich anspruchsvoll. Ein 60er Becken, ohne zusätzlichen anderen Besatz, reicht da schon aus. Das Becken sollte mit Sand und ausreichend Versteckmöglichkeiten ausgestattet sein. Eine Bepflanzung ist nicht unbedingt nötig aber empfehlenswerter. Die Temperatur sollte schon bei 25-27°C liegen und ein pH-Wert unter 7 ist anzustreben. Ein weiches Wasser hat Vorteile ist aber nicht wirklich entscheident.

 

Apistogramma_agassizii_weibchen

 

Ich habe diese Fische immer paarweise zur Zucht angesetzt. Bislang habe ich es noch nicht erlebt, dass das Männchen zu aggressiv gegenüber dem Weibchen wurde. Eine proteinhaltige Fütterung und dem Nachwuchs steht nichts mehr im Wege.

Ansonsten ist diese Art eine sehr schöne und auch empfehlenswerte Art. Ideal wäre eine Gruppe, egal im welchem Verhältnis, in einem Becken mit einer ausreichenden Grundfläche. Nur so kann man die Tiere auch wirklich gut beobachten. Dazu gehören auch Revierstreitigkeiten und Rangkämpfe und vor allem das Werben um die Weibchen. Nur wenn die Streitigkeiten zu heftig werden sollte man einschreiten, bevor es Opfer gibt. Denn es sind halt Buntbarsche.

Temperatur 26 - 29 °C
pH Wert unter 7,5
Härte unter 12 °dH
Becken im Artenbecken ab 60 cm